· 

Die Leipziger Buchmesse 2016: Fantasy für Freigeister!!!

Fantasy für Freigeister auf der Leipziger Buchmesse 2016 von Platti Lorenz
Tadaaaa! Der Messestand steht! ^^

Moin, moin! ^o^ - Genau ihr Lieben, es wird endlich Zeit für den Messe-Rückblick. Und wie könnte dieser anders beginnen als mit eben dem nordischen Gruß, mit welchem wir Tausende von Messebesuchern bei uns am Stand empfangen haben. ^-^

 

Für den Fall, dass ihr die Leipziger Buchmesse nicht besuchen konntet, habe ich für euch mal reichlich Bildmaterial von unserem Messeauftritt zusammen gesammelt. Solltet ihr euch also schon einmal gefragt haben, was man mit ein paar Postern, fünf demonstrativ beklebten Pappschildern, zwei eReadern, einem variablen Ultrabook, einigen Tausend Lesezeichen und einer aussagekräftigen Standbeschriftung machen kann ... ^^'

 

Hier wäre schon einmal ein Beispiel. ^.~


Ein paar kommentierte Schnappschüsse rund um unseren Messestand ^^


So, und was hat das Ganze jetzt gebracht?

Mal abgesehen von ein paar unbedingt notwendigen Tagen des Verschnaufens im Nachhinein, war es auf alle Fälle ein Erlebnis. ^.~

 

Der erste Messeauftritt, die erste (und dazu noch gut besuchte ^^') Lesung, das erste Mal Leserfang im richtig großen Stil. Das sind Erfahrungen, die man als unabhängiger Schriftsteller aus dem stillen, kreativen Kämmerlein erst einmal gemacht haben muss. ^^ Es war wirklich spannend, die eigenen Ideen im wahrsten Sinne des Wortes auf den Büchermarkt zu werfen. Zu sehen, wie das Publikum schlichtweg reagiert, ob Interesse vorhanden ist und welche Fragen von den potenziellen Lesern gestellt werden. Interessant war es aber auch, zu beobachten, wie unsere Präsentation beim Fachpublikum - also bei den Verlagen, Autoren-Kollegen und Bloggern - aufgenommen wird. - Ja, es geht hier um das berühmte Netzwerken sowie um ein gutes Stück Marktforschung. Aber wann hat man sonst schon mal die Gelegenheit, sich direkt bei den Lesern zu erkundigen? ^-^

 

Jedenfalls konnten wir dank unserer guten Lage (direkt am Hauptgang D in Halle 5 und neben der Leseinsel der Autoren-Gemeinschaftspräsentation) und in Anbetracht unserer sparsamen Verhältnisse von zwei ganzen Quadratmetern eine beachtliche Strahlkraft verzeichnen. Zumal wir mit Absicht nicht wirklich schüchtern vorgegangen sind. ^^' Immerhin waren wir bunt, gut zu hören (Moin, moin!) und hatten echt coole neue T-Shirts und zeitweilig sogar etwas Cosplay-Begleitung. ^.~ Es ist also nicht so verwunderlich, dass wir an den vier Messetagen pro Buch (von Bitterweg. Das DuneburgDebakel und Dieses Hutmenschenkomplott) über 1.500 Lesezeichen (insgesamt über 3.000 ... o.O) verteilt haben. Im Übrigen ist das auch eine ausgezeichnete Gelegenheit, um das sogenannte "Pitchen" im Akkord zu üben. Damit meine ich, kurz und knapp (am besten in höchstens 30 Sekunden) zu erklären, was "Fantasy für Freigeister" ist und was es mit diesem Hexenkater und dem DuneburgDebakel auf sich hat. Aber nach diesen vier Tagen sitzt es dann auch. Und das Schöne ist, wenn man es vorher - so wie ich - nicht gewohnt war, viel über die eigene schriftstellerische Tätigkeit zu sprechen, ist es danach sowas von selbstverständlich - und gerade das gibt einem als Einzelkämpfer obendrein noch ein etwas mehr bestätigendes Gefühl. ^^

 

Aber die Leipziger Buchmesse 2016 hatte noch mehr zu bieten, wobei ich damit nicht unbedingt die anderen Messehallen meine, die zumindest Mie (meine gute Freundin und Hexenkaterillustratorin) und ich nur sporadisch erkunden konnten. Es war toll auch endlich mal einigen Bloggern im richtigen Leben über den Weg zu laufen, wie zum Beispiel Steffi von Litis' fabelhafte Welt der Bücher (unserem größten bekennenden Hexenkater-Fan) oder Bloggerin Alexandra (eine leibhaftige Hexenkater-Leserin der ersten Stunde! >.<). Spannend war es auch, mal zu gucken und zu hören, wie es die anderen Autoren in der Independent-Selbstverlegersparte machen. - Eben eine tolle Erfahrung die den ganzen Aufwand im Vorfeld ohne Frage Wert ist. ^.~

 

So, doch bevor ich diesen Beitrag und das Thema Leipziger Buchmesse 2016 abschließe, möchte ich mich noch einmal ausdrücklich bei meinen fleißigen Messe-Helferlinen Mie, Jei und Michi für ihre grandiose Unterstützung bedanken. Dabei danke ich insbesondere Mie für das stundenlange mit am Stand stehen, Leute anquatschen und Lesezeichen sortieren. Wer weiß, wie das Ganze ohne euch ausgegangen wäre? ^^'

 

Aber nun genug von mir. Wie habt ihr die Buchmesse erlebt? ^.~


Eure Platti


Kommentar schreiben

Kommentare: 0