#Blogtour Tag 5: Tyrrin Hexenkater - Zwischen Katze und Mensch

 Na dann, meine Lieben! Ich begrüße euch zu unserer 5. und finalen Station auf der ersten Tyrrin Hexenkater Blogtour zum Release von "Dieses Hutmenschenkomplott". ^_^

 

Und nachdem ihr nun schon so einiges über den kleinen Tyrrin und zum Drumherum erfahren habt, wie z. B. im gestrigen Interview-Gespräch zwischen Kerry vom lesenden Katzenpersonal und Hexenkater-Illustratorin Mie, werde ich euch heute als Quelle des Hexenkater-Unfugs höchstpersönlich einen Blick in das Charaktergefüge des (bisher noch) kleinen Tyrrin Hexenkater geben. ^.^


Oh, genau! Und natürlich habe auch ich euch heute eine bzw. die letzte GEWINNSPIEL-Frage unserer Blogtour zu präsentierten! ^o^


Zwischen Katze und Mensch

In den letzten Tagen habt ihr sicherlich schon zur Genüge mitbekommen, dass Tyrrin der Hexenkater nicht unbedingt dem klassischen Rollenbild des Stubentigers entspricht. Kaum hat der kleine Kater das Licht der Welt erblickt, wird deutlich, dass er anders als seine gleichaltrigen Geschwister tickt. Nichtsdestotrotz, der kleine Tyrrin ist und bleibt ein Kätzchen. Er rangelt mit seinen Geschwistern, geht seiner Mutter auf den Geist und ist neugierig darauf, die Welt um sich herum zu erkunden.


Doch wer weiß, wie Tyrrin sich entwickelt hätte, wenn Old Lady nicht gewesen wäre? - Genau hier zeigt sich der kleine aber feine Unterschied zwischen Tyrrin und seinen Geschwistern. Denn eigentlich ist Tyrrin nur ein kleines bisschen neugieriger als die anderen. Ebenso wie seine Brüder und Schwestern lauscht Tyrrin mit großem Interesse den Geschichten, die ihr Frauchen ihnen erzählt, obwohl weder die Kätzchen noch ihre Mutter auch nur ein einziges Wort davon verstehen. Sie alle sind gefesselt von Old Ladys theatralischen Darbietungen; aber nur Tyrrin ist es, der sich fragt, was das Ganze eigentlich zu bedeuten hat.

Tyrrin Hexenkater zwischen Katze und Mensch_von Platti Lorenz_Illustration von Mie Dettmann
Illustration von Mie Dettmann

Das ist der Moment, in welchem Tyrrin das ausschließliche Dasein als Katze verlässt und anfängt Stück für Stück auch menschliche Züge anzunehmen. Er will verstehen - und entwickelt damit ein grundlegendes Bedürfnis, das speziell den Menschen ausmacht und ihn vom "Tier" unterscheidet. Und prompt beginnen sich seine Artgenossen - wenn auch erst im Spaße - von ihm zu distanzieren.

 

Wir überleben, indem wir uns unserem Umfeld und dem sozialen Gefüge anpassen und aus unseren Erfahrungen lernen. So kommt es, dass auch Tyrrin sich den Gegebenheiten seiner Umwelt anpasst und, da er unter den Katzen mehr und mehr als Sonderling zum Vorschein tritt, in der ebenfalls neugierigen und auf Verständnis bedachten Old Lady eine Gleichgesinnte und damit seinen sozialen Anker findet.

 

Die Folge: Tyrrin lernt mehr und mehr wie ein Mensch zu denken - also zu verstehen. Er lernt zu sprechen, wie ein Mensch. Er lernt die unter Menschen gängigen Gepflogenheiten. Er macht sich mit den menschlichen Gewohnheiten und ihrer Weltanschauung vertraut. Kurz und gut: Er lernt eine Welt kennen und erlernt eine Lebensweise, die einer normalen Katze vollkommen verschlossen bleibt.

 

Andererseits heißt das nun nicht gleich im Umkehrschluss, dass sich unser kleiner Kater in einen - im wahrsten Sinne des Wortes - plüschigen "Minimenschen" auf vier Beinen oder so verwandelt. - Ich sagte ja, es ist nur ein winziger Hauch von Neugier, der Tyrrin von seinen Geschwistern - den anderen Kätzchen - unterscheidet. Rein von seinen Grundvoraussetzungen, ja von der Genetik her, ist und bleibt Tyrrin ein Kater. Er hat die Wahrnehmung einer Katze, ihren Instinkt, ihre natürlichen Bedürfnisse und ihre artspezifischen Charaktereigenschaften.

 

Tja, und wen wundert es da, dass der kleine und - so viel versichere ich euch jetzt schon mal ^.~ - auch der ältere Tyrrin Hexenkater sehr gerne gewisse Fragen aufwirft, die ein Mensch in seiner ach so typischen Menschlichkeit niemals auf diese Weise in Betracht gezogen hätte ... 


So, ihr Lieben. Nach all dem Gerede denke ich, dass es jetzt endlich an der Zeit ist, dass ihr euch selbst ein Bild von unserem kleinen Hexenkater, seiner vielseitigen Persönlichkeit und diesem höchst mysteriösem "Hutmenschenkomplott" macht. ^_^

 

Hier findet ihr noch ein paar Infos zum Buch ...

Aber halt! Stopp! Da war ja noch was ... ^.~


Das Blogtour-Gewinnspiel!!! ^o^

So macht ihr mit:

Schickt das Lösungswort mit dem Stichwort „Hexenkater-Blogtour“ bis zum 12. Dezember 2015 an post@plattilorenz.de.


Ob ihr gewonnen habt, erfahrt ihr am
13. Dezember 2015 auf www.tyrrin-hexenkater.blogspot.de.

Das könnt ihr gewinnen!

1. Platz:

E-Book „Dieses Hutmenschenkomplott. Tyrrin Hexenkater Band 1“ + Original Kunstpostkarte (Tyrrin Hexenkater) + Signiertes Poster + Lesezeichen


2. Platz:

Original Kunstpostkarte (Hexenkater & Eulen) + Signiertes Poster + Lesezeichen


3. Platz:

Signiertes Poster + Lesezeichen

Teilnahmebedingungen:

- Teilnahme ab 18 oder mit dem Einverständnis der Eltern
- Teilnehmer erklären sich bereit, im Gewinnfall öffentlich genannt zu werden
- Die Gewinner werden mittels Losverfahren aus allen Teilnehmern mit korrektem Lösungswort ermittelt
- Die Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen
- Versand des E-Books erfolgt per E-Mail
- Lesezeichen, Poster und Kunstpostkarten werden mit der Deutschen Post verschickt
- Keine Haftung für den Versand
- Versand nur innerhalb Deutschlands
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
- Die Daten der Teilnehmer werden ausschließlich für das Gewinnspiel verwendet und danach gelöscht

Die 5. und finale Gewinnspielfrage der ersten Tyrrin Hexenkater Blogtour lautet ...

Na? Habt ihr jetzt alle fünf Buchstaben für das Lösungswort zusammen? ^^ - Dann mal nix wie her damit! ^o^

 

Für den Fall, dass euch noch ein oder zwei Lettern fehlen, schaut mal auf den vier vorangegangenen Blogtour-Beiträgen von Anna, Steffi, Kleeblatt und Kerry vorbei! - Noch bis zum 12. 12. 2015 habt ihr Zeit, um an unserem Gewinnspiel teilzunehmen. Die Auflösung gibt's dann tags darauf in dem einzigen und offiziellen Tyrrin-Hexenkater-Fantasy-Geschichten-Blog^.~

 

Ich hoffe, dass euch unsere Blogtour mit Tyrrin dem Hexenkater gefallen hat, und ihr Lust bekommen habt, mehr von diesem aufmüpfigen Tunichtgut und seinen Abenteuern zu lesen. Außerdem bedanke mich bei den vier teilnehmenden Bloggerinnen, die uns (so kurzfristig) mit so viel Mühe und spannenden Beiträgen unterstützt haben. Ein besonders liebes Dankeschön gilt hierbei vor allem Steffi von Litis' fabelhafte Welt der Bücher, die uns als - bisher wahrscheinlich größter - Tyrrin Hexenkater Fan die Initialzündung für diese Tour gegeben hat. ^_^

 

Leute und Mädels, es war super! ^o^


Eure Platti


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    karin (Freitag, 04 Dezember 2015 09:55)

    Huhu,

    hm, heute zum Schluss wird es richtig philosophisch oder?
    Danke an alle für diese interessante Blogtour.

    LG..Karin..

  • #2

    Platti (Freitag, 04 Dezember 2015 11:46)

    Hallo Karin,

    jap, genau so sieht's aus. Man will die liebe Leserschaft ja keinesfalls unterfordern. ^.~

    Liebe Grüße
    Platti