· 

Hexenkater wird penetrant; oder "Ein Gewinnspiel und andere Vorbereitungen" ^^ 

Der Titel verrät es schon, rund um den Hexenkater bauscht sich gerade ein Gewinnspiel auf (an dem ihr noch bis zum 31. Juli 2015 teilnehmen könnt; zu den Gewinnspiel-Infos ^.~). Aber auf dieses Gewinnspiel als solches will ich heute eigentlich gar nicht hinaus. In diesem Beitrag geht es mir stattdessen um das "Wie kam es dazu?" und das "Was passiert eigentlich sonst noch mit und bei dem Hexenkater?". ^-^ 


Erstmal: Ein paar Erfahrungen aus meiner sporadischen Gewinnspiel-Schmiede

Der Preis für die Gewinner: Ein signiertes Hexenkater-Poster in A3
Der Preis für die Gewinner: Ein signiertes Hexenkater-Poster in A3

Ich bin derzeit dabei das bereits erwähnte und mittlerweile zweite Gewinnspiel für unseren Geschichten-Blog auszurichten und muss zugeben, dass sich seit der ersten Aktion im Vergangenen Jahr einiges an meiner Herangehensweise geändert hat. Damit meine ich nicht nur, dass dieses ziemlich komplizierte Prozedere Rund um die Hexenkater-"Mui, miu!"-T-Shirt (erfragen der Konfektionsgröße, Druckauftrag für's Gewinner-T-Shirt auslösen, Fehldruck reklamieren ... -.-*) der Einfachheit halber von einem bereits fertigen Kunstdruck im DIN A3 Format abgelöst wurde. (Mie und ich haben lange überlegt, was ein gute Alternative zu einem T-Shirt wäre, die einfach zu handhaben und ganz ohne Einnahmen auch zu finanzieren ist ...)

 

Außerdem habe ich mich auch bemüht das Gewinnspiel-Prozedere zu vereinfachen und dabei sogar dem allgemeinen Bedürfnis nach mehr Datenschutz und Anonymität etwas mehr Rechnung zu tragen. Na ja, zumindest habe ich vor ein paar Tagen spontan ein Kontaktformular als Gewinnspielteilnahme-Tool (oder so ... ^^') aufgesetzt und dieses Mal auf den "öffentlichen Kommentar zur Teilnahme" verzichtet. Nun hoffe ich nur noch, dass dies tatsächlich dabei hilft bei dem ein oder anderen eine Hemmschwelle abzubauen und ihn oder sie zum mitmachen anzuregen. ^^' 

 

Doch bevor es überhaupt zu so einer Hemmschwelle ist für Gewinnspiele noch ein anderer Faktor wichtig: Die Reichweite. Damit meine ich die Anzahl der Personen, die von dem Gewinnspiel erreicht werden.

Wenn ein Gewinnspiel kaum Reichweite hat, ist es an sich auch nicht besonders nützlich. Denn es soll ja dabei helfen unseren Geschichten-Blog bekannt zu machen, den Hexenkater an neue Leser zu bringen und die Stamm-Leser natürlich auch für ihre Treue zu belohnen. ^.~ Wenn also keiner das Gewinnspiel sieht, hat es demnach seinen Zweck verfehlt. Im letzten Jahr, haben wir mit dem T-Shirt-Gewinnspiel durchaus einige neue Leser abgreifen können und auch die Zugriffe auf den Blog sind in bis dato unbekannte Höhen aufgeschossen. Dabei haben wir in Sachen Gewinnspiel-Werbung noch gar nicht mal so viel gemacht. ^^'

 

Aus diesem Grund habe ich mir für unser laufendes Gewinnspiel mal vorgenommen, die Grenzen der tolerierten Aufdringlichkeit auszutesten und mich das erste Mal an dem Prinzip der Veranstaltung in den sozialen Netzwerken und dem damit verbundenen Element der Einladung ausprobiert. ^o^ (Hier geht es übrigens zum Facebook-Event und zur Google+-Veranstaltung) Mal sehen, wie genau das ausgeht ...

 

Ihr seid natürlich herzlich eingeladen, euch die ganze Sache selbst anzugucken und auch an dem Gewinnspiel teilzunehmen. Dafür ist es schließlich da. ^-^   


Die anderen Vorbereitungen für den Hexenkater ...

So, Gewinnspiel gut und schön. Doch hinter den Kulissen des kleinen Hexenkaters passiert zur Zeit einiges, das den üblichen Ablauf in unserem Geschichten-Blog für die nächsten Monaten ohne Frage prägen wird. ^.^


Wir - also Mie und ich - gehen mit unserem Hexenkater den nächsten Schritt und machen Nägel mit Köpfen, jedenfalls soweit es unsere Kapazitäten zulassen. ^^' Der Zweck des Ganzen ist auch in diesem Fall, unsere öffentliche Reichweite zu erweitern und so mehr Leser abseits der Bloggosphäre zu erreichen, z. B. die Phantastik-Leser. Dementsprechend tüftel ich zur Zeit an einer entsprechenden Strategie und bin dabei, die verschiedenen Möglichkeiten auszuloten. Na ja, und genaue Termine ... Also, dazu werde ich mich in Kürze etwas konkreter festlegen. Obwohl ... "Herbst" ist schon einmal ein Stichwort, nach dem ihr euch gerne richten könnt. ^-^ 


So viel zu dem einen Teil der "anderen" Vorbereitungen. Seit gut drei Wochen - ja, in der Tat seid der Nordcon - bin ich beim Hexenkater (und auch anderweitig ^.~) viel beim Konzeptionieren, also beim Entwickeln und Sortieren verschiedener Handlungen im Rahmen der Geschichte rund um Tyrrin. Ab und zu muss man einfach mal Ordnung schaffen - und derzeit bietet es sich zudem auch noch an. ^-^ Die Hexenkater-Geschichte legt in diesem Sommer nämlich eine "natürliche" Pause ein, die ich der schöpferischen Freiheit halber auf ca. zweieinhalb Monate auszudehnen gedenke, um an den verschiedensten Stellen meiner Arbeit etwas aufzuholen. ^^'


Ihr seht also, um den Hexenkater und die Redaktion dahinter bleibt es spannend. ^.~


Eure Platti


Kommentar schreiben

Kommentare: 0