· 

Nicht nur der Hexenkater hat zu lernen

Das ist das tolle am Bloggen - und erst recht beim Story-Bloggen:

 

Variieren, interagieren, ausprobieren, Feedback kassieren und schlussendlich daraus lernen. So geht es mir zumindest aktuell mit meinem kleinen Hexenkater.

 

Mie und ich haben jetzt die gefühlte erste Phase von Tyrrin Hexenkater hinter uns und da hat sich doch tatsächlich herausgestellt, dass es so, wie wir es uns vorgestellt haben wirklich machbar ist. Es macht noch Spaß, es gibt Leute, (denen ich sehr dankbar bin und) die unsere Ergüsse freiwillig lesen, und gesperrt wurde die Seite auch noch nicht. ^.^

 

Hätten wir es gewollt, hätten wir alles so weiter laufen lassen können... Aber wo kämen wir dann irgend wann mal hin?

 

Ich für meinen Teil verfüge - was meine Schreiberei anbelangt - mittlerweile über ein sehr gesundes Geltungsbedürfnis und auch Selbstbewusst sein. (Und das braucht man auch, wenn man mit solchen Sachen an die Öffentlichkeit gehen will - da lässt sich einfach nix dran rüttel. Ich kenn's  ja zu Genüge auch aus meinem Job.) Außerdem glaube ich auch, Mie endlich erfolgreich mit diesem Enthusiasmus angesteckt zu haben, denn die Ideen, die sie mir in letzter Zeit für den Blog liefert....  Einfach Klasse! ^o^

 

Das ist wiederum das, was ich an der Arbeit im Team so sehr Liebe. ^.^

 

Kurz gesagt, jetzt hat uns der Ehrgeiz und vor allem der Spaß an dem kleinen Hexenkater gepackt. Wir haben beschlossen mehr aus dem Storry Blog zu machen, auch um unserer Leser Willen. (Wir suchen im Übrigen immer noch und immer wieder neue Mitleser. Also, wenn ihr mit dem Gedanken spielt euch mit Tyrrin anzufreunden... ^.~)

UND - Wir haben einen Plan!!! Ja, wirklich! ^o^

 

So viel für heute. Mehr gibt es - logischerweise - beim nächsten Mal. ^.^

 

Eure Platti

Kommentar schreiben

Kommentare: 0